Strong Viking – Mein Obstacle Run – Mehr Muskeln, mehr Leistung, mehr Spaß – Vom Training bis zum Lauf

Wie ich auszog um ein Strong Viking zu werden

Eigentlich hatte ich nicht mehr an den Strong Viking Lauf gedacht. Ich war letztes Jahr als Zuschauer bei einem Lauf.  

Ein Jahr später war es ganz gemütlich auf meinem Sofa. Ich habe YouTube an und bewundere wie Gustav in seinem selbst gebauten Truck durch Island fährt. 

Vorbei an Schafen und Island Ponys durchquert er Flüsse. Sein Truck kämpft sich durch Geröll und Eis. Irgendwie muss mich das an den Strong Viking Lauf erinnert haben. 

Ich zücke mein iPad und begebe mich auf die Strong Viking Seite. Dieses Jahr findet der Lauf am 03. Juni statt. Ein kurzer Blick in den Kalender und keine zwei Minuten später fließt die Teilnahmegebühr von meinem Paypal Account zum Strong Viking Veranstalter nach Holland. Manche Dinge sind einfach nichts fürs Hirn. Daher habe ich es rechtzeitig abgeschaltet. 

Strong Viking - Obstacle run
Strong Viking – Obstacle run

Doch langsam kommt mein Bewusstsein wieder. Just in dem Moment als die PayPal-Zahlungsbestätigung im Postfach eintrudelt, wird mir klar, dass ich absolut untrainiert bin. 

Gedanken schwirren durch meinen Kopf. Ich brauche einen Ernährungsplan, Trainingsplan und die Zeit dafür. Die Zeit wird die schwierigste Komponente sein. 

In diesem Moment sehe ich im Fernseher wie Gustav seinen Truck aus dem isländischen Hochland zurück auf eine Asphaltstraße lenkt und öffne meine Mindmap App, es entstehen Zweige wie Krafttraining, Cardio-Training und Ernährung. In Unterzweigen stoße ich auf Lowcarb, Pull-ups und Affirmations. 

Und so wie Gustav festen Boden erreicht hat sehe ich vor mir langsam einen Weg entstehen. Am Ende des Weges steht der Strong Viking Lauf. Mein erster Obstacles Run. Wie ich mich auf den Lauf vorbereite und was ich auf diesem Weg in den nächsten 5 Monaten erlebe, dass möchte ich hier mit euch teilen. 

Viel Spass, euer Andy

Weitere Infos findet ihr hier

  1. Wie habe ich mich vorbereitet?
  2. So habe ich mein Ausdauertraining geplant.
  3. Warum und wie ich meine Ernährung umgestellt habe.
  4. Auf diese Weise trainiere ich mir mehr Kraft an.
  5. So halte ich das Training durch. Mehr mentale Power.
  6. Den Alltag für das Training optimieren.
  7. Mein Trainingsplan.